...loading!
button lev
button lev
button lev
button lev
button lev
button lev
  Lebensmittelerzeugung und - verarbeitung

Freiwillige Selbstverpflichtung zur Minderung des Einsatzes von EDTA

Schon frühzeitig im letzten Jahrtausend haben Behörden und Industrie erkannt, dass der Einsatz des Komplexbildners EDTA (Ethylen-Diamin-Tetraessigsäure) wegen dessen nicht leichter biologischer Abbaubarkeit bedenklich ist. Ohne genaueres Wissen über die zugrunde liegenden Fakten einigte man sich auf eine Selbtsverpflichtung, den Einsatz dieses Stoffes um mindestens 50 % zu mindern.

 

In den Jahren 1996-2004 gelang es den Mitgliedsfirmen des IHO, in Zusammenarbeit mit ihren Kunden und Anwendern tatsächlich den Einsatz von ursprünglich über 650 t auf unter 300 t pro Jahr zu minimieren. Insbesondere unter extremen Bedingungen von pH-Wert und Kalk- sowie Bakterienbelastung ist dieser Komplexbildner auch heute noch unverzichtbar. Der Einsatz in diesen Bereichen konnte also als verantwortlich verteidigt werden, während in anderen Bereichen Ersatzstoffe oder alternative Technologien im Laufe der Zeit eingeführt wurden.

Bei den Mitgliedsfirmen des IHO wurden Erhebungen des Einsatzes durchgeführt. Argumentationspapiere gegenüber kommunalen Behörden wurden erstellt. Letztlich konnte die Einsetzbarkeit dieses wichtigen Rohstoffes gegenüber Gesellschaft und Behörden überzeugend dargelegt werden.